Heizungswasseraufbereitung

Die Wasseraufbereitung dient der Anpassung von Rohwasser an die Anforderungen der Trinkwasser- und Nutzwassernutzung.

Sie umfasst im wesentlichen zwei Gruppen der Behandlung:

  • Entfernung von Stoffen aus dem Wasser (z. B. Reinigung, Sterilisation, Enthärtung, Entsalzung)
  • Ergänzung von Stoffen sowie Einstellen von Parametern des Wasser (z. B. Dosierung, Einstellung von pH-Wert, gelösten Ionen und der Leitfähigkeit)
PERMATRADE

Permasoft® und Befüllstation PT-IB 20

Mit der intelligenten Heizungsbefüllstation PT-IB 20 von permatrade ® erfüllen Sie garantiert die Vorgaben der VDI-Richtlinie 2035 und DIN EN 1717.

Über den eingebauten Druckminderer wird der eingestellte Systemdruck konstant gehalten und bei abfallendem Druck automatisch mit entmineralisiertem Wasser nachgespeist. Die Heizungsbefüllstation erkennt die Wasserhärte bzw. Leitfähigkeit, überwacht die Kapazität der permasoft® Entmineralisierungseinheit sowie die Nachfüllmengen. 
Beim Überschreiten einer vorher festgelegten Wassermenge wird der Wasserfluss unterbrochen (Leckagenschutz).
Über den potenzialfreien Ausgang kann die Befüllstation in eine Gebäudeleittechnik integriert werden.

Haben Sie Fragen? Wir haben Antworten.