HEIZWÄRME AUS DEM GRUNDWASSER

Wasser-Wasser-Wärmepumpe

In einigen Gebieten ist der Energieträger Grundwasser, in ausreichender Menge, mit einer konstanten Temperatur von ca. 10-15 Grad Celsius und in einer geringen Tiefe (leicht zu erschließen) vorhanden.

Diese Energiequelle kann man mit einer Wasserwärmepumpe  sehr wirtschaftlich nutzen. Das Wasser wird über einen Förderbrunnen hochgepumpt sodass die Wärmepumpe ihm Wärme entzieht. Das abgekühlte Wasser wird über einen Schluckbrunnen wieder in das Grundwasser eingeleitet. Im Sommer kann man ebenfalls sehr effektiv passiv kühlen.

 

Grundwasser-Wärmepumpe

Alle Erd-Wärmepumpenmodelle können mit dem entsprechenden Zubehör als Grundwasser-Wärmepumpenanlage ausgeführt werden! 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Wir haben Antworten.